Filmvorstellung „Die Grüne Lüge“ – *zweite Vorstellung*

Zeit

Do, 14. Februar 2019 - 19.30 Uhr

Ort

Allerwelshaus e.V. Körnerstraße 77-79, großer Saal

Eintritt

Zahl, was es Dir wert ist!

Sprache & Weiteres

Deutsch, Englisch All gender welcome!

Wenn wir streiken, steht die Welt still!


mit anschließender Diskussionsrunde

Was ist ein politischer Streik? Braucht es andere Streikformen jenseits des Tarifstreiks? Wie sieht ein Streik in der Kranken- und Altenpflege aus? Wie bestreiken wir die Liebes- und Sorgearbeit die jeden Tag zu Hause geleistet wird? Was können wir vom Frauen*streik 1994 lernen?

Inspiriert von streikenden Frauen* in Spanien, Argentien, Polen und anderen Ländern, wollen auch wir am 8. März 2019 in Deutschland die Arbeit niederlegen. Denn: Wir werden für unsere Arbeit oft schlechter oder gar nicht entlohnt und viele Formen der Arbeit werden nicht gesehen oder abgewertet. Oft wird unser Körper Teil der Ausbeutung – sei es, weil ein schönes Lächeln im Service selbstverständlich ist oder weil der Chef oder ein Kunde einen Spruch über unser Aussehen reißt. Es reicht! Gründe gibt es genug am 8. März mit dem Frauen*streik unseren Protest zum Ausdruck zu bringen.

Der Frauen*streik sucht dabei nach Formen der Politisierung, der gemeinsamen Organisierung und der gegenseitigen Unterstützung. Damit ist er ein politischer oder wilder Streik. Gemeinsam wollen wir mit unseren Referent*innen über die Möglichkeiten und Herausforderungen sprechen, die das deutsche Streikrecht mit sich bringen. Darüber hinaus aber auch über die Notwendigkeit von anderen Protestformen, die sich nicht nur auf Lohnerhöhung konzentrieren, sondern gesellschaftliche Verhältnisse verändern wollen.

Referent*innen
Manuela Kamp – Rechtsanwältin für Arbeitsrecht
Caro Heidtmann – Auszubildende am UKK Essen & Teil des Pflegestreiks
Heidi Scharf – Gewerkschaftlerin und Aktivistin des Frauenstreiks 1994

Gastgeber*innen
Frauen*streik Köln. Feministisch. Queer. Antirassistisch.

Weiterführende Links
»
https://frauenstreik-koeln.org/

Weitere Veranstaltungen zu
dekolonial & Film & Podcast

Koloniale Kontinuitäten beim Menschenrechtsfestival

Koloniale Kontinuitäten beim Menschenrechtsfestival

Voranmeldung per E-mail notwendig - laura.weiden(at)allerweltshaus.de

Sa, 06. Juli 2019 - 11:00 bis 12:30 Uhr

Warum ist ein Rechtsruck in Deutschland wieder möglich? Warum gibt es fortwährend Rassismus…

Weiterlesen
Ewig anders mit Marvin Oppong

"Ewig anders" mit Marvin Oppong

Do, 04. Juli 2019 - 19:00 Uhr

Deutschland hat ein Problem mit Alltagsrassismus. Diesem Umstand geht Marvin Oppong auf…

Weiterlesen
Afro.Deutschland anschließende Diskussion mit Tina Adomaku

Afro.Deutschland anschließende Diskussion mit Tina Adomaku

mit Tina Adomako & Serge Palasie

Fr, 21. Juni 2019 - 19:00 Uhr

Was die Protagonist*innen im Fim zum Thema Rassismus zu sagen haben, scheint so aktuell…

Weiterlesen
zu allen Veranstaltungen

Ich möchte den Newsletter erhalten

Ich möchte auf dem Laufenden bleiben, was im Allerweltshaus passiert. Der Newsletter erscheint monatlich und enthält nur relevante Inhalte ohne Werbung.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.

Bitte beachten Sie: Wir respektieren Ihre Privatsphäre und geben Ihre Daten ohne Ihre Zustimmung nicht an Dritte weiter.

 

Hier finden Sie uns auch