Gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit Mitteln des

Mit freundlichen Unterstützung von

und Mittel des evangelischen Kirchlichen Entwicklungsdienstes
 
In Kooperation mit

 

 

 

 

 

Workshop: Connecting the Dots - Kritik an EZA

workshopKritik an Entwicklungszusammenarbeit

mit Lucía Muriel (glokal e.V.)

Samstag, 27.04., Einlass um 13:00 Uhr

im Allerweltshaus (großer Saal)

Körnerstr. 77-79, 50823 Köln

 

Voranmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Eintritt: Spendebasis

 

 

Lucía Muriel von glokal e.V. stellt in dem Workshop die mehrmals ausgezeichnete und bundesweit erfolgreich eingesetzte Zeitstrahlmethode und ihre Wirkungsweise für die politische, empowernde Bildungsarbeit vor.

Die Zeitrahlmethode umfasst tausende von recherchierten und gesammelten Zitaten zu historischen Ereignissen und zu den zentralen macht- und kapitalismusrelevanten Themenfeldern. Im Workshop werden anhand von ausgewählten Beispielen Zitate und ihre Erklärungen zu den Themen Kolonialgeschichte, Entwicklungspolitik und Rassismus präsentiert.

Die Zitate erlauben eine dekoloniale Auseinandersetzung mit Herrschaftsverhältnissen und geben dabei Inspirationen für Widerstand und Alternativen.

Lucía Muriel ist eine langjährige Aktivistin in der Dekolonisierung von Herrschaftsverhältnissen im lokalen, globalen und im intersektionalen Kontext.

Begrenzte Plätze - Voranmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.